7. / 8. Spieltag

Letzter Spieltag der Hinrunde

Spielbericht vom 7. Spieltag, 01.12.2018

Black & White Worms wird Hinrundenmeister

Bundesliga Herren Süd

Die Wormser Mannschaftsaufstellung: Carsten Schoor, Daniel Hoffmann, Tim Weber, Jens Schoor Aufstellung SC Güdingen: Nils Kempf, Sean Thrill, Marcus Pfister, Nathan Massett

 

Am Samstag empfing der Squashclub Black & White Worms den SC Güdingen zum letzten Spiel der Hinrunde.
Die Aufstellung des SC Güdingen war mit den beiden Routiniers Niels Kempf und Markus Pfister auf Position 1 & 2 etwas ungewohnt. An Position 3 & 4 durften die beiden Junioren Sean Thrill und Nathan Massett ran.
Das Ergebnis war am Ende mit 4-0 und 12-0 für die Wormser allerdings wenig überraschend.

Damit steht Worms zum Ende der Hinrunde an Position 1 der Bundesliga Süd mit 6 Punkten Vorsprung auf die Sport Insel Stuttgart.

 

1. Spieltag Rückrunde Bundesliga Süd

Spielbericht vom 8.Spieltag, am 02.12.2018 14:00

Bundesliga Herren Süd

Am Sonntag, den 02.12.2018 empfing der Black & White Worms die Squash Devils aus Gerlingen zum ersten Spiel der Rückrunde in Worms. Die Aufstellung versprach ein spannendes Spiel, da alle Positionen ausgeglichen besetzt waren, mit leichtem Vorteil für die Mannschaft aus Gerlingen.

Den Auftakt machten Daniel Hoffmann und Johannes Thürauf. Johannes erwischte einen guten Start und konnte nach 5-1 Führung den ersten Satz gewinnen. Im zweiten Satz ging es dann deutlich enger zu. Ständig wechselten die Aufschläge und die beiden waren gleichauf. Am Ende setzte sich Johannes aber erneut durch und sicherte sich eine 2-0 Führung. Ähnlich sah es im dritten Satz aus – ebenfalls mit dem besseren Ende für Johannes. Damit lag Gerlingen mit 3-0 in Führung.

Carsten Schoor und Kevin Schwentner

Carsten Schoor und Kevin Schwentner gingen als nächstes auf den Court. Carsten machte von Anfang bis Ende ein solides und konzentriertes Spiel und ließ Kevin zu keiner Zeit die Chance ins  Spiel zu finden. Mit einem deutlichen 3-0 Sieg glich Carsten in Sätzen aus und brachte die Wormser Mannschaft nach Einzelpunkten zunächst in Führung.

Jens Schoor und Bernat Jaume

Im Spitzenspiel an Position 1 lief es für die Wormser besser als erwartet. Jens Schoor konnte sich gegen die Erwartung gegen den Spanier Bernat Jaume (WRL 79) mit 3-1 durchsetzen. Nachdem Bernat den ersten Durchgang für sich entschied, gelang es Jens immer besser seinen Gegner sowohl spielerisch, wie auch mental unter Druck zu setzen. Am Ende ging er als Sieger vom Platz und brachte sein Team wieder in Führung.

Tim Weber und Ondrej Vorlicek

Eigentlich hätte Tim Weber den Sieg für das Wormser Team gegen Ondrej Vorlicek perfekt machen können – allerdings lief es auch in diesem Match anders als geplant. Nach einem guten Start von Tim und gewonnenem ersten Satz, startete Ondrej durch. Er machte ein super Spiel, setzte Tim ordentlich unter Druck und gab keinen Ball verloren. Dies machte sich bei Tim zunehmend bemerkbar und am Ende ging das Spiel verdient an Ondrej.

Am Ende stand es 2-2 nach Spielen 7-7 nach Sätzen. Für Worms ergab sich aufgrund des besseren Punktverhältnissses, welches sicherlich zum größten Teil Carsten zu verdanken war, ein gewonnenes Unentschieden. Damit führt Worms weiterhin die Tabelle im Süden an, allerdings mit einem etwas kleineren Vorsprung von 5 statt 6 Punkten vor der Sport Insel Stuttgart.