British Open 2019 – Runde 3 obere Hälfte

ROWE SQUASH – International

Die erste Hälfte des oberen Tableaus bei den diesjährigen British Open ist gespielt. Gestern waren für ROWE in Hull Paul Coll und Gregoire Marche am Start.

Greg Marche machte ein gutes Spiel, musste allerdings die Überlegenheit seines Gegners Mohamed Abouelghar anerkennen. Am Ende gewinnt der Ägypter nach knappem ersten Satz mit 3-0 und beendet die Teilnahme von Greg bei den British Open.

Paul Coll hatte mit Fares Dessouki ein schweres Match vor sich. Der Ägypter ist aktuell in der Weltrangliste aufgrund einer langen Verletzungspause für seine Spielstärke recht weit hinten platziert. Paul startete gewohnt solide und ließ seinem Gegner wenig Möglichkeit ins Spiel zu finden. Die ersten beiden Sätze sicherte er sich mit 11-5 & 11-7. Im dritten Satz fand Dessouki besser ins Spiel und gestaltete den Satz sehr ausgeglichen. Am Ende hatte er die besseren Nerven und verkürzte auf 1-2. Paul knüpfte im vierten Satz aber sofort wieder an die Dominanz aus Satz 1 an und behielt bis zum Schluss die Oberhand. Mit 11-5 gewinnt Paul 3-1 und zieht ins Viertelfinale ein. Nach einem Tag Pause wird er hier auf Mazen Hesham treffen, den er am vergangenen Wochenende bei den Bundesliga Playoffs mit 3-0 besiegte… ob er dieses Resultat erneut erspielen kann hoffen wir sehr.

Heute werden in der unteren Hälfte für ROWE noch die folgenden Matches ausgespielt:

Karim Abdel Gawad vs. Zahed Salem

Miguel Angel Rodriguez vs. Cesar Salazar

Mohamed El Shorbagy vs. Daryl Selby

British Open 2019 – ROWE Athleten erfolgreich in Runde 1

ROWE SQUASH – International

British Open 2019 – Runde 1

Ein perfekter Start in das Turnier für alle ROWE Athleten. Alle ROWE Sportler gewinnen ihre Erstrundenmatches in Hull, England.

Den Anfang machte Greg Marche, der den Spanier Borja Golan mit 3-1 besiegte. Er wird heute gegen Mohamed Abouelghar antreten.

Karim Abdel Gawad besiegte Saurav Ghosal ebenfalls mit 3-1 und trifft morgen Abend auf Zahed Salem.

Miguel Angel Rodriguez – der Vorjahressieger der British Open – gewinnt sein Erstrundenmatch gegen Campbell Grayson mit 3-1.

Paul Coll besiegte Joel Makin in einem harten und langen Erstrundenmatch über 87 Minuten mit 3-1. Sein Gegner am heutigen Abend wird Fares Dessouki sein.

Im letzten Spiel des Abends gewinnt Mohamed El Shorbagy gegen James Willstrop als einziger ROWE Athlet mit 3-0. Sein Gegner in der nächsten Runde wird Daryl Selby sein.

Black & White Worms RC unterliegt dem Paderborner SC knapp im Finale

ROWE SQUASH – Bundesliga

Nach einem knappen Sieg gegen das Sportwerk Hamburg ging es am nächsten Tag für das Wormser Team gegen den Rekordmeister und klaren Favorit Paderborn.
In der gleichen Aufstellung traten die Nibelungenstädter den Westfalen gegenüber.

Carsten Schoor machte das Auftaktmatch gegen Viktor Byrtus aus Tschechien. Satz 1 ging knapp an den Wormser, Durchgang 2 ganz knapp an den Paderborner. Es war ein Match auf Augenhöhe, dass Carsten mit einer hervorragenden Leistung für sein Team mit 3/1 gewinnen konnte. Der Grundstein war gelegt.

Tim Weber ging als nächster gegen Raphael Kandra auf den Platz. Allerdings war hier schnell deutlich wer auf dem Platz das Sagen hatte. Chancenlos war Tim Weber gegen Raphael Kandra und machte in drei Sätzen gerade einmal 7 Punkte. Somit war die gute Ausgangssituation dahin.

Paul Coll trat gegen Simon Rösner an. Vor den Match hätte wohl jeder auf ein enges und sehr ausgeglichenes Match gewettet. Es kam erneut anders. Paul spielte hochkonzentriert und bärenstark, gab keinen Ball verloren und brachte den deutschen Rekordmeister zur Verzweiflung. Mit einem 3-0 brachte er sein Team wieder zurück ins Spiel und verkürzte den Rückstand auf einen Satz und ein paar wenige Punkte.

Jens Schoor musste gegen Nicholas Müller mindestens einen Satz holen. Der erste Satz ging mit 4/11 an die Paderborner. Im zweiten Durchgang waren beide Spieler auf Augenhöhe und erst beim Spielstand von 9/9 spielte sich Müller die beiden entscheidenen Punkte heraus. Im dritten Satz verlief es ähnlich. Bis 8-8 und dann war die Nr 18 der Welt ein bisschen abgezockter.
Damit holte Nici Müller den entscheidenden Sieg und holte den Titel für Paderborn.

Gratulation an eine hervorragende Leistung des Black & White Worms und zur Vizemeisterschaft. Außerdem qualifiziert sich unser Team mit der Vizemeisterschaft zur Teilnahme an den European Club Championships im September diesen Jahres.