9. / 10. Spieltag Bundesliga Süd – Worms weiterhin an der Spitze

Black & White Worms hat Weg zur Endrunde geebnet

Mit 6 Punkten Vorsprung bei vier noch ausstehenden Spielen dürfte den Spielern des Racketclubs Black&White Worms die Teilnahme an der Meisterschaftsendrunde im Mai in Hamburg kaum noch zu nehmen sein. In den restlichen Begegnungen soll nun Platz eins in der Tabelle gesichert werden, um als gesetztes Team in die Hansestadt zu reisen und dort im Halbfinale zunächst gegen den Zweitplazierten aus der Bundesliga Nord antreten zu dürfen.

9. Spieltag – SC Monopol Frankfurt gegen Black & White Worms

In Frankfurt und zuhause gegen Karlsruhe gaben sich die Spieler um Manager Michael Zehe keine Blöße und gewannen alle 8 Einzelbegegnungen relativ eindeutig. Im Hessenderby in der Landeshauptstadt kam es zu vier rein deutschen Aufeinandertreffen. Jens Schoor und sein Bruder Carsten gewannen gegen Florian Silbernagel bzw. Johannes Voit jeweils mit 3-0, während Yannik Omlor und Tim Weber ihren Gegnern je einen Satz überlassen mußten. Am Ende stand ein deutlicher 4-0 Mannschaftserfolg zu Buche.

10. Spieltag – Black & White Worms gegen 1. SC Karlsruhe

Auch gegen Aufsteiger Karlsruhe gingen lediglich zwei Sätze an die Badener. Diesmal waren es Carsten Schoor und Tim Weber die mit ihren 3-1 Siegen zum glatten 4-0 Mannschaftsergebnis beitrugen. Jens Schoor und Yannik Omlor überliesen ihrern Gegnern keinen Satz und kamen jeweils zu 3-0 Erfolgen. Aus den restlichen 4 Begegnungen reicht den Nibelungenstädtern nun ein einziger Punkt zur Teilnahme an der Meisterschaftsendrunde.

Nächster Heimspieltag ist am Samstag, den 16. Februar. Dann wird der Squashclub Kempten im INJOY Worms zu Gast sein.

Am 17.02.2019 werden die Wormser dann auswärts in Königsbrunn spielen.

 

Erfolgreicher Start ins neue Jahr für ROWE Athleten

ROWE SQUASH – National

DRL Dreikönigsturnier Bornheim – Jahreseröffnungsturnier

In Bornheim wurde an diesem Wochenende traditionell das neue Squashjahr mit dem Dreikönigsturnier eröffnet.
Mit am Start für ROWE waren Tim Weber, Carsten Schoor und Yannik Omlor bei den Herren und Sharon Sinclair bei den Damen.

Yannik Omlor musste zu Turnierbeginn wegen gesundheitlicher Probleme das Turnier kurzfristig absagen.
Tim Weber – an Position 1 gesetzt – spielte sich ohne größere Probleme ins Halbfinale des Turniers. Ebenso spielte sich Carsten Schoor – an Position 3/4 gesetzt – ohne Satzverlust ins Halbfinale. Hier sollten die beiden ROWE Athleten aufeinander treffen. Es war ein hart umkäpftes Spiel zwischen den beiden über die volle Distanz. Am Ende mit dem besseren Ende für Tim Weber.

Im Finale musste sich Tim Weber allerdings dem Stuttgarter Valentin Rapp mit 0-3 geschlagen geben. Carsten Schoor konnte sich im kleinen Finale gegen Johannes Dehmer-Saelz mit 3-0 durchsetzen und holte sich Bronze.

Sharon Sinclair gelang ein perfekter Jahresauftakt. Die Konkurrenz hatte sie bis ins Finale klar im Griff. Auch im Halbfinale besiegte Sharon Franziska Hennes deutlich mit 3-0.
Im Finale besiegte Sharon die an Position 1 gesetzte Saskia Beinhard mit 3-1 und stand damit am Ende ganz oben auf Podest.

ROWE SQUASH – INTERNATIONAL

Karim Abdel Gawad gewinnt Black Ball Open 2018

Bild: squashnet.de

Was für ein Jahresabschluss für Karim Abdel Gawad. Nach einer etwas längeren Durststrecke ohne Turniersieg, beendet er das Jahr 2018 mit einem souveränen Turnier in seiner Heimatstadt Kairo. Nach seinen überraschenden Siegen über Mohamed El Shorbgy und Tarek Momen, setzte er im Finale noch eins obendrauf.
Gegen Ali Farag zeigte er all sein Können vor ausverkauftem Haus. Gleich die ersten beiden Sätze könnte er für sich entscheiden, bevor Ali Farag im dritten Satz für kurze Zeit die Kontrolle über das Spiel übernehmen konnte. Im ausgeglichenen vierten Satz gab Karim zum Schluss noch einmal alles. Die Freude nach dem letzten Schlag war unbeschreiblich. Mit 3-1 (11-6, 14-12, 7-11, 11-8) sichert sich Karim den Titel.

Herzlichen Glückwunsch zum Black Ball Open 2018 Titel.

Bild: squashnet.de