Spieltage 2017/2018

 

Vorbericht 7. & 8. Spieltag am 11./12.11.2017

 

ROWE-Team bereit für Spitzenspiele

 

Mit den Spielen gegen die Squash Devils aus Gerlingen und den Squashclub Monopol aus Frankfurt erwartet die Mannschaft von Manager Michael Zehe zwei direkte Konkurrenten um die Vergabe der beiden Plätze für die Meisterschaftsendrunde im Mai nächsten Jahres. Während die Stuttgarter Vorstädter derzeit auf Platz 4 rangieren, stehen die Hessen noch einen Platz besser, punktgleich mit der Wormser Mannschaft. Beste Voraussetzungen also für spannende Begegnungen auf hohem Niveau.

Mit rein deutscher Aufstellung wollen die Nibelungenstädter ihren Tabellenführung verteidigen. Jens Schoor, Bruder Carsten, Tim Weber und Daniel Hoffmann haben schon oft genug bewiesen, dass es nicht unbedingt ausländischer Hilfe bedarf, um erfolgreich zu sein. Bei den Gegnern ist allerdings davon auszugehen, dass man sich der Unterstützung aus dem Ausland bedienen wird. Bei den Squash Devils könnten der Engländer Angus Gillams oder der Spanier Jaume Bernat zum Einsatz kommen, bei Frankfurt hat der junge Engländer Tom Walsh bisher alle Spiele bestritten und dürfte auch gegen Worms zum Einsatz kommen. Mit Florian Silbernagel, Kai Wetzstein und Johannes Voit stehen erfahrene Spieler in den Reihen der Hessen, die es Schoor & Freunden sicher nicht leicht machen werden, die Punkte zu behalten.

Auch bei den Squash Devils ist gestandenes Personal an Bord, wenn es gilt an der Tabellenspitze dran zu bleiben. Kevin Schwentner, Johannes Thürauf und Andre Weingerl sind alles samt Spieler, die seit Jahren in der Bundesliga unterwegs sind und dem Spitzenreiter aus Worms nur all zu gerne in die Suppe spucken würden.

Spielbeginn für die Heimbegegnung gegen Frankfurt ist am Sonntag um 14 Uhr im Injoy-Fitnesscenter in der Alzeyer Strasse.

 

5. Spieltag am 21.10.2017 gegen Seligenstadt

 

Eine absolute Spitzenleistung der Wormser Mannschaft an diesem Spieltag in Seligenstadt. Zu keiner Zeit ließen die Wormser Athleten die Seligenstädter auch nur in die Nähe eines Satzgewinns. Ein souveräner Sieg mit nur 19 verlorenen Einzelpunkten stand am Ende auf der Habenseite der Wormser Mannschaft.

Position 4: Daniel Hoffmann vs. Frank Wienecke     3-0

Zu keiner Zeit war Daniel in diesem Spiel ernsthaft in Bedrängnis. Von Anfang bis zum Ende war Daniel klar der bessere Spieler und ließ seinen Gegner kaum in Spiel kommen.

Position 3: Carsten Schoor vs. Vivien Royer              3-0 

Auch hier wurde Carsten seinem Ruf als Bank auf Position 3 wieder gerecht. Er gab im ganzen Spiel lediglich 3 Punkte ab und schickte seinen Gegner dementsprechend kurz und schmerzlos unter die Dusche.

Position 1: Ben Coleman vs. Achim Mohler        3-0

Auch an der Topposition hatten die Seligenstädter dem Wormser Profi wenig entgegenzusetzen. Ben beendete das Spiel mit einem klaren 3-0 Sieg.

Position 2: Tim Weber vs. Ralf Rothenberger    3-0 

Auch Tim Weber stand seinen Teamkollegen an diesem Spieltag in nichts nach und konnte sein Spiel ebenfalls schnell mit 3-0 und nur vier verlorenen Punkten gewinnen.

 

6. Spieltag am 22.10.2017 gegen SC Kempten

Im Heimspiel gegen Kempten wollte man in gleicher Besetzung, wie gegen Seligenstadt nachlegen und sich weiter in Richtung Tabellenspitze orientieren. Dies gelang gegen auch gegen das Team aus Bayern eindrucksvoll.

Position 4: Daniel Hoffmann vs. Damon Macmillan     3-0

Daniel dominierte von Anfang an das Spiel und das Tempo. Dem jungen Australier blieb nichts anderes übrig als zu reagieren und den Schlägen von Hoffi hinterher zu laufen. Am Ende stand ein entsprechend deutlicher Sieg von Daniel auf dem Schiedsrichterbogen.

Position 3: Carsten Schoor vs. Jürgen Martin              3-0 

Auch Carsten dominierte sein Spiel gegen Jürgen Martin nach Belieben. Der Kemptener fand kein Mittel um Carsten in Bedrängnis zu bringen und musste die starke Leistung von Carsten anerkennen.

Position 1: Ben Coleman vs. Jaymie Haykocks       3-1

Das beste Spiel des Tages war an Position 1 zu sehen. Die beiden Engländer zeigten absolutes Weltklassesquash und beeindruckende Ballwechsel, die zumeist der Wormser Ben Coleman gewinnen konnte. Nach einem ausgeglichenen Spiel in den ersten beiden Sätzen machte sich die bessere Physis von Ben zunehmende bemerkbar und er konnte sich immer mehr Vorteile herausspielen.

Position 2: Tim Weber vs. Pascal Ruzicka    3-0 

Das letzte Spiel bestritt an diesem Spieltag Tim Weber, der Pascal auch ganz und gar im Griff hatte. Die Zuschauer konnten sich wieder einmal von dem bekannten Händchen des Wormser Spielers überzeugen. Viele Ballwechsel beendete Tim mit hervorragenden Shots.

 

3. Spieltag am 07.10.2017 gegen SC Güdingen

Ein doch knapperer Sieg für das Team aus der Domstadt als von vielen erwartet. Güdingen ist sehr stark an Position 1 und vor allem an Position 2 angetreten.

 

Position 4: Daniel Hoffmann vs. Markus Pfister      3-0

Nach einem engen ersten Satz, den Daniel mit 14-12 knapp gewinnen konnte, zeigten sich erste physische Einbrüche bei der Nummer 4 von Güdingen. Diese Schwäche nutze Daniel gnadenlos aus und gewann die folgenden Durchgänge deutlich mit 11-6 und 11-3.

Position 3: Carsten Schoor vs. Nils Kempf               3-0 

Von Anfang bis zum Schluss dominierte Carsten das Spiel beinahe nach Belieben. Nils konnte zu keiner Zeit ein Mittel finden, um Carsten ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. So konnte Carsten erneut eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass er an Position 3 in der Bundesliga Süd eine Bank ist.

Position 1: Jens Schoor vs. Geoffrey Demont         3-0

Mit der guten Ausgangslage und einer 2-0 Führung konnte Jens dann im Spiel auf der Topposition befreit aufspielen. Den ersten Durchgang konnte der Wormser mit 11-8 gewinnen und holte sich hier Selbstvertrauen für den zweiten Satz. Im dritten Satz mobilisierte Geoffrey dann noch einmal alle Reserven und zwang Jens in den Tiebreak. Allerdings konnte Jens diesen mit 12-10 gewinnen und machte damit den Sieg für die Wormser vorab perfekt.

Position 2: Tim Weber vs. Sebastian Bonmalais   2-3

Ein sehr gutes Spiel für die Zuschauer. Lange Ballwechsel und ein harter Kampf um den Sieg an Position 2 bestimmten das Spiel an Position 2. Tim startete gut in das Spiel allerdings kämpfte der junge Franzose sich immer wieder zurück ins Spiel. Ballwechsel um Ballwechsel holte er sich wichtige Punkte. Am Ende zahlte sich dies für den Franzosen aus und er gewann das Spiel an Position 2.

 

4. Spieltag am 08.10.2017 gegen Yellow Dot Maintal

Ein guter Spieltag für das Wormser Team. Ein deutlicher 4-0 Sieg und wichtige 3 Punkte standen am Ende auf der Habenseite der Wormser Mannschaft. Mit den beiden Erfolgen verbesserte sich die Mannschaft von Teamchef Michael Zehe auf den 3. Tabellenplatz und ist wieder gut im Rennen um die Endrundenplätze.

Position 4: Daniel Hoffmann vs. Andreas Omlor   3-0

Zu Beginn durfte man sich über einen Klassiker freuen, traten doch mit Daniel Hoffmann und Maintals spielendem Teamchef Andreas Omlor zwei Akteure an, die schon seit vielen Jahren in der Bundesliga aktiv sind. Die 10 Jahre Altersdifferenz trugen sicherlich dazu bei, dass sich Jungsenior Hoffmann mit 3-0 Sätzen durchsetzen- und sein Team in Führung bringen konnte.

Position 3: Carsten Schoor vs. Kai Weigand           3-0

Carsten Schoor hatte danach wenig Mühe Kai Weigand ebenfalls ohne Satzgewinn unter die Dusche zu schicken und erneut seine 100% Quote in diesem Jahr weiterzuführen.

Position 1: Jens Schoor vs. Aqeel Rehmann            3-1

Im Spiel an Position eins traf Jens Schoor auf den österreichischen Nationalspieler Aqeel Rehman. Beide kennen sich von vielen Begegnungen in Bundesliga und auf internationalen Turnieren und so entwickelte sich eine unterhaltsame Partie. Satz eins holte sich Jens mit 11-6. Satz zwei ging mit dem gleichen Ergebnis an Maintals Spitzenspieler. Danach bekam Jens das Spiel immer besser in den Griff und konnte die beiden folgenden Sätze für sich entscheiden.

Position 2: Tim Weber vs. Johannes Daehmer-Saelz  3-0

Mit dem bereits gesicherten Mannschaftserfolg im Rücken, standen sich Tim Weber und Maintals Johannes Dähmer-Selz im letzten Match gegenüber. Weber schien es eilig zu haben und gewann die ersten beiden Sätze im Schnelldurchgang. In Satz drei kam sein Gegner dann besser ins Spiel, zu einem Satzgewinn reichte es allerdings nicht.

 

1. Spieltag am 23.09. 2017 gegen Sport Insel Stuttgart

Leider musste der Black & White Worms im ersten Auswärtsspiel eine Niederlage hinnehmen. Diese gilt es nun in der laufenden Saison auszugleichen und wieder aufzuholen.

Position 4: Daniel Hoffmann vs. Sven Lemmermann     1-3

Ein knappes Spiel zwischen den beiden zur Eröffnung der Bundesliga Süd. Keiner der beiden schenkte dem anderen etwas und es wurde ein sehr enges Spiel. Alle Sätze waren knapp, leider mit dem jeweils besseren Ende für den Stuttgarter.

Position 3: Carsten Schoor vs. Ben Petzoldt     3-0

Carsten spielte sein Spiel von Anfang bis Ende konsequent durch und ließ Ben zu keiner Zeit ins Spiel kommen. Starke Leistung von Carsten, der an diesem Tag wohl der beste Wormser war.

Position 1: Jens Schoor vs. Valentin Rapp 2-3 

Jens konnte an diesem Tag nicht gerade seine beste Leistung abrufen. Sichtlich vom Jetlag geschwächt, konnte er die lange Rückreise aus den USA noch immer spüren. Die ersten beiden Sätze konnte der Wormser gewinnen, bevor Valentin Rapp sich Ballwechsel für Ballwechsel zurück ins Spiel kämpfte. Valentin machte ein hervorragendes Spiel und konnte die Wormser Nr. 1 am Ende knapp bezwingen.

Position 2: Tim Weber vs. Yannik Omlor    2-3

Der frisch gewordene Papa Tim Weber schien von Anfang an nur sehr langsam ins Spiel zu finden und hatte immer wieder Probleme mit dem jungen Stuttgarter, der wohl Lunte gerochen hatte und die Schwäche von Tim Weber ausnutzen wollte. Es war ein Spiel auf Augenhöhe das bis zum fünften Satz auf der Kippe stand. Im alles entscheidenden fünften Satz musste Tim sich dann geschlagen geben, womit dann auch evtl. wichtige Punkte für die Wormser Mannschaft verloren waren.

 

24.09.2017 gegen Königsbrunner SC

Ein Spieltag auf hohem Bundesliga-Niveau mit einer topmotivierten gegnerischen Mannschaft, die alles gegeben hat. Vor allem Simon Vaclahovski hatte einen sehr guten Tag erwischt und machte ein hervorragendes Spiel.

Position 4: Daniel Hoffmann vs. Jürgen Remitschka

Nach einem engen und harten ersten Satz, den Daniel für sich entscheiden konnte, konnte Daniel immer mehr und mehr die Oberhand über das Spiel gewinnen. Er dominierte das Spiel mit zunehmender Dauer mehr und mehr. So stand er am Ende als Sieger auf dem Court und legte den Grundstein für den späteren Gesamterfolg.

Position 3: Carsten Schoor vs. Simon Vaclahovski

Wahrscheinlich das längste und interessanteste Spiel des Tages. Simon startete hervorragend ins Spiel und machte gleich zu Anfang ordentlich Druck, gab keinen Ball verloren und bewegte sich mit Carsten auf Augenhöhe. Es sollte ein knapperes Spiel werden als von den meisten erwartet. Carsten musste alles aufbieten, was er hatte, um am Ende mit 3-1 als Sieger vom Platz zu gehen.

Position 1: Jens Schoor vs. Florian Mühlberger

Heute konnten die Wormser Zuschauer Jens wieder auf normalem Leistungsniveau sehen. Von Anfang bis zum Ende spielte die Wormser Nummer 1 konsequent durch und dominierte das Spiel in den meisten Ballwechseln. Am Ende stand ein klarer 3-0 Sieg auf dem Wormser Punktekonto.

Position 2: Tim Weber vs. Niklas Becher

Tim fand gut ins Spiel und konnte sich eine gute 2-0 Führung sichern. Im dritten Satz schien Niklas besser ins Spiel zu finden und erarbeitete sich einen Vorsprung im dritten Satz, den er auch bis zum Ende durchhalten konnte. Im vierten Satz zeigte Tim einmal mehr seine Fähigkeiten mit dem Schläger und gewann den vierten Durchgang.