Mohamed El Shorbagy gewinnt in San Francisco

El Shorbagy siegt zum Saisonauftakt in San Francisco

Einen gelungenen Saisonstart konnte die Nummer 3 der Welt, Mohamed El Shorbagy, in San Francisco feiern. In seinem ersten PSA Turnier in der neuen Saison konnte er gleich mit einem Sieg in die Saison starten.

Von der ersten Runde an war es ein harter und langer Weg, bis er endlich die Trophäe des mit 70.000 US $ dotierten PSA Turniers in den Händen halten konnte. Schon in der ersten Runde musste er gegen ROWE Team Kollegen Miguel Angel Rodriguez ran, den er in vier knappen Sätzen besiegen konnte.

Im darauffolgenden Viertelfinale konnte Mohamed nach einer hervorragenden Leistung gegen den Engländer Daryl Selby mit einem klaren 3-0 gewinnen. Das Halbfinale sollte ihm dann alles abverlangen. Wieder gegen einen Engländer, dieses mal James Willstrop, musste El Shorbagy alles aufbieten, was er an Können hatte. Über die volle Distanz von fünf Sätzen, konnte er sich am Ende knapp im Tiebreak mit 14-12 durchsetzen und das Ticket für das Finale lösen.

Im Finale erwartete ihn Landsmann Karim Abdel Gawad, der sich ebenfalls über die volle Distanz gegen Diego Elias ins Finale gespielt hatte. Hier konnte Mohamed dann seine überragende Physis voll ausspielen und das Finale überraschend deutlich mit 3-0 (11-9, 11-6, 11-3) gewinnen.

Kommende Woche sind dann wieder alle ROWE Squash Athleten am Start bei den US Open in Philadelphia und werden hier um einen der begehrten Super Series Titel wetteifern.

Wir werden sehen, wer hier die Nase vorne haben wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.