Mohamed El Shorbagy gewinnt Hong Kong Open

Mohamed El Shorbagy erneut ganz oben

Erneut eine hervorragende und vor allem konstante Leistung von Mohamed El Shorbagy in Hong Kong, der momentan nicht aufzuhalten zu sein scheint. Gleich im ersten Spiel gegen Max Lee (HKG) musste er über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen, bevor er in der zweiten Runde mit einem Viersatzsieg gegen Lucas Serme ins Viertelfinale einzog. Also bis hierher alles andere als ein leichter Start ins Turnier.

Im Viertelfinale besiegte Mohamed dann den Youngstar Mohamed Abouelghar mit 3/1 (11/7, 11/7, 5/11, 11/9) und sicherte sich seinen Platz im Viertelfinale. Im Halbfinale musste sich Mohamed im Brüder Duell gegen den jüngeren Marwan El Shorbagy durchsetzen. Dies gelang ihm in 3 knappen Sätzen (13/11, 11/5, 12/10).

Mohamed El Shorbagy holt sich den Titel in Hong Kong und setzt seine Siegesserie fort.
Im Finale besiegte er seinen Dauerrivalen Ali Farag wieder einmal in fünf hart umkämpften Sätzen (11/6, 5/11, 11/4, 7/11, 11/3), bevor er am Ende die Trophäe in die Höhe strecken konnte.

In zwei Wochen geht es dann für Shorbagy und Co bei den World Open in Manchester weiter!

Carsten Schoor stärkster ROWE Athlet in Krefeld

Krefeld Open 2017 – DSQV Grand Prix Turnier

foto@henningangerer.de

Carsten Schoor verliert knapp im Finale der Krefeld Open gegen den Krefelder Bundesligaspieler Balsz Farkas mit 1/3 (11/13, 6/11, 11/8, 4/11). Carsten machte ein gutes Spiel, konnte aber nicht wirklich die richtige Länge im sehr warmen Krefelder Centercourt finden. Dies brachte wohl den entscheidenden Vorteil für den Ungarn, der konsequent und konzentriert durchspielte. Im Halbfinale konnte Carsten sich erstmals gegen seinen älteren Bruder Jens mit 3/0 durchsetzen.

Im Spiel um Platz 3 konnte Tim Weber gegen Mannschaftskollegen Jens Schoor nicht mehr antreten, nachdem er sich im gestrigen Halbfinale im fünften Satz eine Verletzung am linken Fuß zugezogen hatte. Damit ging der dritte Platz an Jens.

Mohamed El Shorbagy siegt in Doha

Shorbagy holt sich den zweiten Titel in Folge

Mohamed El Shorbagy gewinnt das mit 165.000 US $ dotierte Super Series Turnier in Doha.

Im Finale konnte er sich mit einem knappen 3/1 (11/8, 10/12, 11/7, 11/7) gegen seinen Landsmann Tarek Momen durchsetzen. Nach dem Erfolg in der vergangenen Woche in Weybridge, ist dies nun der zweite hochverdiente Sieg für Mohamed in Folge. Zuvor konnte Mohamed sich im ROWE internen Halbfinalduell gegen Greg Gaultier mit 3/0 (14/12, 11/9, 11/1) durchsetzen und den Finaleinzug perfekt machen.

Mit dem Sieg in Doha und dem Sieg in Weybridge sammelt Mohamed wichtige Punkte, um erneut die begehrte Position Nummer 1 der Weltrangliste einzunehmen.

Das nächste Turnier für Mohamed wird in Hong Kong stattfinden, wo er erneut den Titel holen will.